Unternehmen im 21. Jahrhundert


Vom ICH zum WIR

Wie lange hält sie sich noch?

Die „öffentliche Entmündigung“ von Mitarbeitern in Unternehmen!

Was bringt ein Mehr vom selben, ohne die Absicht, sich endlich für neue Wege zu öffnen?

Wem nützt es?

Kann ein Unternehmen mit dieser Strategie heute überleben?

Wenn Produkte immer austauschbarer werden, die fortschreitende Globalisierung Produktionszyklen massiv verkürzt, oder vorhandene Strukturen völlig über den Haufen geworfen werden!

Wie lässt sich dem gegenüber im Job ein hohes Maß an Engagement und Lebensqualität für den Einzelnen erzielen?

Neues Denken von Unternehmen im 21. Jahrhundert ist gefragt

Der Kunde von heute will das Beste! Und das bitte sofort! Zu möglichst niedrigem Preis! Der Wettlauf der Superlative stellt alles Bisherige auf den Kopf, verlangt vom Unternehmen im 21. Jahrhunderts und seinen Teams, ein Höchstmaß an Flexibilität, Leistungsvermögen, Kosten-Effizienz.

Die gewohnt-starren Mechanismen der Vergangenheit haben ausgedient! Ein autoritärer Führungsstil, fehlende Transparenz, das „Einzementieren“ fragwürdiger Macht, und anderes Bekannte vergangener Zeit, führen zu Frust, Missverständnissen, Fehlern, höheren Kosten und weiteren kontraproduktiven Erscheinungen veralteter Unternehmenskultur. Dies wirkt sich heute verheerend auf das Ergebnis eines solchen aus! Spannungen, Mobbing, schlechtes Betriebsklima entstehen! Über kurz oder lang wird es Wettbewerbs-unfähig auf der Strecke bleiben! Mitarbeiter werden arbeitslos!

Neues Denken ist gefragt! Zwischen Unternehmensleitung, Führungskräften, Mitarbeitern. Längst hat ein Wandel bezüglich der Wertehaltung- speziell der jungen Generation, stattgefunden. Einkommen und steiler Aufstieg sind lange nicht mehr die wichtigsten Aspekte bei der Karriereplanung. Der Beschäftigte von heute ist meist gut ausgebildet, oft ein hoch motivierter Experte. Er hat einen hohen Anspruch an Entwicklung, abwechslungsreiches Arbeiten, Mitbestimmung bei Entscheidungen, Einbringen von Ideen, persönlichem Wachstum.

Der Unternehmer von heute ist gut beraten, den Gedanken des Vorgesetzten einzutauschen gegen die Position des begleitenden Beraters. Sodass seine Mitarbeiter zu verantwortungsvollen Mit-Unternehmern werden.

 

Vom ICH zum WIR! In dieser Ressourcen-Vielfalt, liegt das Geheimnis für nachhaltigen Erfolg!

Wer Wandel erreichen will, muss ihn vorleben.

© Mahatma Gandhi