Im Ressourcenland von Herz und Verstand


Wie ist es in Unternehmen des 21. Jahrhunderts um die kluge Weitsicht von Führungskräften, Personal-Verantwortlichen, Mitarbeitern, bestellt? Woran wird wahre Wertschöpfung gemessen? 

Der Welt Ressourcen erschöpfen sich an der Sucht des Menschen nach immer mehr! Mehr Größe! Mehr Ansehen! Mehr Profit! Mehr Konsum! Auf der anderen Seite stehen Angst im und um den Job, sowie das endlose Spiel mit der Macht!

Wo bleibt Mensch selbst? Im Wettlauf der Superlative ist er im Begriff, sich selbst abzuschaffen!

 

Nun: die Welt vor uns selbst zu retten, wird uns auf die Schnelle wohl nicht gelingen.  Aber wir können sie an Ort und Stelle besser machen. Zum Beispiel an unserem Arbeitsplatz. Mit gut ausgeprägter sozialer- und emotionaler Intelligenz, die sich erlernen und trainieren lässt.

"Wer Erfolg im Leben haben will, muss klug mit seinen Gefühlen umgehen können und das emotionale Alphabet beherrschen. Was nützt ein hoher IQ, wenn man ein emotionaler Trottel ist?"

   © Daniel Goleman, US-amerikanischer Psychologe und Wissenschaftsjournalist